Brian Johnson über das neue Album

| Keine Kommentare

In einem Interview mit dem Ultimate Classic Rock Magazin bezeichnet AC/DC-Sänger Brian Johnson die Arbeit am neuen Album – ohne Malcolm Young – als sehr schwierig.

Sinngemäß sagte Brian, dass Stevie Young seinen Job als Malcolm-Ersatz zwar großartig gemacht habe – die Band aber in Gedanken immer bei Malcolm und seinem Schicksal gewesen sei. Wie wir uns erinnern veließ Malcolm Young, Mitbegründer und Kopf der Band, AC/DC aufgrund seiner schweren Demenz-Erkrankung.

Brian wollte das neue Album eigentlich „Man Down“ nennen und sah den Titel als eine Art Hommage an Malcolm. Einige Mitglieder der Band empfanden den Titel aber wohl als zu negativ. Dennoch steht Brian zu diesem Vorschlag, den er aus tiefer Verbundenheit zu Mal kreirte.

Mittlerweile wissen wir, dass neue Album heißt Rock Or Bust und die erste Single daraus Play Ball .

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.